Suchen
Kosterhavet Nationalpark
Undervattensbild av brunalger. Turkost vatten.

Über den Nationalpark Kosterhavet

Der Nationalpark Kosterhavet besteht hauptsächlich aus Wasser und Unterwasser-Milieus und ist Schwedens erster mariner Nationalpark. Er liegt in den Kommunen Strömstad und Tanum.

Hören Sie eine kurze Beschreibung des Nationalparks Kosterhavet (mp3 108 kB).

Außer einem großen Wassergebiet umfasst der Nationalpark auch Teile der größeren Insel Rossö und eine Vielzahl von kleineren Inseln und Schären, insbesondere im Schärengarten südwestlich von Koster.

Süd- und Nordkoster gehören nicht zum Nationalpark mit Ausnahme einiger weniger Gebiete von Südkoster. Die reiche Natur der Kosterinseln wird schon länger als Naturschutzgebiet geschützt. Dasselbe gilt für die angrenzenden Naturschutzgebiete auf den Inseln Saltö, Nord-Långö und den Väder-Inseln.

Unter der Wasseroberfläche trifft man nicht nur auf alle typischen Arten, sondern auch auf Arten, die ihr größtes oder sogar ihr einziges bekanntes Vorkommen genau hier haben. Hier in der Tiefenrinne des Kosterfjords (Kosterrännan) gibt es viele von solchen seltenen oder gar einmalig vorkommenden Arten. Die Tiefenrinne verläuft von Nord nach Süd durch den Nationalpark. Ihre tiefste Stelle misst 247 Meter.

Weitere Informationen über Schwedens Nationalparks finden Sie im schwedischen und englischen Teil der Website.