Suchen
Stenshuvud Nationalpark
Utsikt från östra toppen ner över vattenlinjen.

Über den Nationalpark Stenshuvud

Der 1986 eingerichtete Nationalpark Stenshuvud liegt in der Provinz Österlen im südöstlichen Schonen.

Hören Sie eine kurze Beschreibung des Nationalparks Stenshuvud (mp3 118 kB).

Die Gegend hier war schon immer Weide- und Ackerland. Angehäufte Feldsteine, Steinmauern und archäologische Funde zeigen, dass die Gegend schon seit langer Zeit von Menschen bewohnt und geprägt ist. 

Vorherrschende Laubwälder

Der Nationalpark hat eine Fläche von ca. 400 Hektar, davon 80 Hektar Meer. Der Berg Stenshuvud (steinernes Haupt) hat drei Gipfel, der nördliche ist mit 97 Metern der höchste. Das Gebiet besteht zum großen Teil aus Wald mit hauptsächlich Hainbuchen. Alte breitkronige Buchen und Eichen stammen aus der Zeit, als hier geweidet wurde. Heute leben wieder Weidetiere im Nationalpark und sorgen für eine offene Landschaft.

In den sehr unterschiedlichen Naturarten gedeihen eine artenreiche Flora und Fauna. Hier gibt es Sandheide, kalkige Feuchtwiesen, Felsenküsten und schönen Sandstrand.

Am Fuße des Berges an der westlichen Seite liegen Moose und Sümpfe. Der Nationalpark besitzt eine reiche Flora mit Seltenheiten wie Erdbeer-Fingerkraut, schwarzstieligem Streifenfarn, Sandnelke, Kuhschelle und Sand-Strohblume.

Weitere Informationen über Schwedens Nationalparks finden Sie im schwedischen und englischen Teil der Website.