Suchen
Store Mosse Nationalpark
Skidspår till höger om kala träd i ett snötäckt landskap. Isblå himmel ovanför.

Wann lohnt sich ein Besuch besonders?

Ein Besuch des Store Mosse Nationalparks lohnt zu jeder Jahreszeit.

Frühling

Meisen und andere kleine Vögel sind rund um den Futterplatz am naturum sehr aktiv. Die Tage werden länger und die Sonne kehrt zurück. Die Singschwäne erreichen den Nationalpark, sobald das Eis seinen frostigen Griff lockert. Die Wege trocknen ab und während einer Wanderung gibt es viel zu entdecken.

Die Frühlingsblume des Moores, die Rosmarinheide, zeigt ihre rosafarbenen Glocken und das Scheidige Wollgras bildet mit seinen üppigen gelben Büscheln schöne Kontraste. Die kahlen Zweige des Gagelstrauchs erblühen und das Trompeten der Kraniche hallt über das Moor. Rund um Svänö blüht das Leberblümchen und im Moor kann der Ruf des Birkhuhns vernommen werden. Es ist die Paarungszeit von Zwergschnepfe und Regenbrachvogel und der Ruf des Kuckucks wird aus allen Richtungen an das Ohr des Wanderers getragen.

Sommer

Während des Sommers bieten wir wöchentlich geführte Touren an. Folge uns zu einem Schneeschuhabenteuer mitten im Sommer und schwimme in einem Moorsee! Je nach Saison gibt es noch weitere Wanderangebote im Park. Jeden Mittwoch findet eine kurze geführte Themenwanderung in der Nähe des naturums statt. Svänö ist besonders schön im Frühsommer. Und eine Wanderung im Blådöpet früh am Morgen mit Vogelgezwitscher ist ein äußerst empfehlenswertes Erlebnis.

Herbst

Die Zeit der Stille. Nun kann man Pilze unterschiedlichster Sorten sammeln- eine reiche Ernte steht bevor. Zugvögel, die gen Süden ziehen, ermöglichen eine neue Form der Naturbeobachtung. Und die Torfmoose des Moors sind nun in vielen verschiedenen Farben intensiv gefärbt und verleihen dem Moor ein ganz anderes Aussehen.

Winter

Der Winter ist ruhig und einsam hier im Store Mosse Nationalpark. Die Fütterung der Stein- und Seeadler findet zwischen November und März statt. Ist der Boden gefroren und gibt es ausreichend Schnee, präparieren wir Loipen für unsere Besucher. Keine Angst vor tückischen Hügeln- das Gebiet ist sehr flach. Bei Vollmond, sternenklarem Himmel, Kälte und ausreichend Schnee wird manchmal sogar ein Mondschein-Skifahren auf dem Schwingrasen nahe dem naturum veranstaltet.